Carmen C. Kruse

Regieassistenz, Szenische Einstudierung & Abendspielleitung

Carmen C. Kruse wurde 1991 geboren und wuchs in Kärnten und Hamburg auf. Nach ersten Opernerfahrungen bei Opera Australia am Sydney Opernhaus, studierte sie Musik und Medienmanagement mit dem Fokus auf Oper und Innovation an der Macromedia Universität in München und an der National University in San Diego, Kalifornien. Während ihres Studiums arbeitete sie für die Florida Grand Opera in Miami und an der San Diego Opera, deren Krise und Rettung in 2014 sie stark beeinflusste und zur Regie führte. Sie hospitierte bei Emilio Sagi, David Alden, und Vera Nemirova an der San Diego Opera, der Deutschen Oper Berlin und bei den Salzburger Osterfestspielen. Nach dem Studium schlossen sich Engagements als freie Regieassistentin beim Halifax Summer Opera Festival in Kanada und dem Staatstheater Mainz an. Nach ersten Regiemitarbeiten bei Händels Rodelinda und Mozarts Così fan tutte in Halifax, inszenierte sie dort Cavallis L’Egisto im Sommer 2017. Es folgte die Inszenierung des experimentellen Musiktheaterprojekts Ein Käfig voller Diven am Staatstheater Mainz. Im Sommer 2018 wurde sie zum Directors Lab des Lincoln Center Theater, New York, eingeladen, wo sie A. Washburn’s I have loved strangers inszenierte. Ebenfalls 2018 gewann sie den Regiewettbewerb der Berliner Philharmoniker, der Deutschen Bank Stiftung, der Osterfestspiele Baden-Baden und des Theater Baden-Baden und inszeniert die Uraufführung der Kammeroper Clara von Victoria Bond bei den Osterfestspielen Baden-Baden 2019 (Premiere: 14. April). 2019/20 folgt zudem die Uraufführung von Thierry Tidrows A safe and special place mit dem Ensemble Modern in Frankfurt. Carmen C. Kruse Stipendiatin der Akademie Musiktheater Heute der Deutschen Bank Stiftung in der Sparte Regie und Mentee von Ks. Christopher Robson.
Seit der Spielzeit 2017/18 ist sie als Regieassistentin und Abendspielleiterin an der Staatsoper Stuttgart tätig, wo sie u.a. mit Jossi Wieler und Sergio Morbito, Anna-Sophie Mahler,  Krzysztof Warlikowski und Àlex Ollé von La Fura dels Baus zusammenarbeitete. In der Spielzeit 2018/19 übernimmt Carmen C. Kruse die Szenische Leitung der Wiederaufnahmen von Don Pasquale (Regie: Jossi Wieler & Sergio Morabito), Der Freischütz (Regie: Achim Freyer), La Bohème (Regie: Andrea Moses) und Salome (Regie: Kirill Serebrennikov) und inszenierte SDDS Defiance im Orchestersaal. 

© C. Vladar