Georg Fritzsch

Dirigent

Georg Fritzsch, Dirigent, studierte Violoncello an der Hochschule für Musik in Dresden. Es folgte ein Engagement als Solocellist beim Philharmonischen Orchester Gera und parallel ein Dirigierstudium in Dresden und Leipzig. 1991 Preisträger des Deutschen Dirigentenforums in Halle, 1993 Stipendiat der Herbert-von-Karajan-Stiftung. Von 1998 bis 2003 war er Generalmusikdirektor des Philharmonischen Orchesters Südwestfalen und des Theaters Hagen, seit 2003 ist er Generalmusikdirektor in Kiel, von 2009 bis 2011 dazu Chefdirigent des Tiroler Landestheaters und Symphonieorchesters Innsbruck. Gastdirigate u. a. bei der Dresdner Staatskapelle, der Dresdner Philharmonie, dem Deutschen Symphonie-Orchester und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem Gürzenich Orchester Köln, der Staatskapelle Weimar, den Stuttgarter und Nürnberger Philharmonikern, bei den Düsseldorfer Symphonikern, bei Rundfunkorchestern von BR und MDR. Er war Gastdirigent mehrerer Orchester in Europa sowie in Israel, Korea, China, Taiwan, Südafrika und den USA. Als Operndirigent dirigierte er wiederholt an der Dresdner Semperoper und an der Deutschen Oper am Rhein, aber auch an der Staatsoper Hannover, dem Aalto Theater in Essen sowie am Deutschen Nationaltheater Weimar. Er ist Professor für Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater München. Nach den Dirigaten deutscher romantischer Werke an der Staatsoper Stuttgart übernimmt Georg Fritzsch 2019/20 die Musikalische Leitung von Don Carlos.

© Daniela Vagt