Gina-Lisa Maiwald

Schauspielerin

Gina-Lisa Maiwald, Schauspielerin, wirkte bereits während ihres Studiums an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin u. a. 2007 in Christoph Mehlers Inszenierung Dantons Tod am Deutschen Theater mit. Seit 2009 arbeitet sie als freie Schauspielerin für Film- und Theaterproduktionen, die sie etwa an die Berliner Schaubühne und das Maxim-Gorki-Theater führten. 2010 spielte sie u. a. in der performativen Installation LOOK OF LOVE! auf der Grundlage selbstverfasster Texte mit und führte dabei auch Regie. Seit 2012 arbeitet sie eng mit dem Musiktheaterkollektiv HAUEN UND STECHEN zusammen, wie bei Der gute Mensch von Sezuan (Theater Werkmünchen), LULU/NANA (Sophiensæle Berlin und Schwere Reiter, München), Die Herzen des Oktopus (Sophiensæle), Elektra und Die Fledermaus (Neuköllner Oper), Schwarz. Rotz. Gold. Sturm (nach Fidelio, Sophiensæle) und Notre Carmen (Koproduktion Sophiensæle und Théâtre de l’Athénée Paris). Jüngst spielte sie an der Hamburgischen Staatsoper in der Produktion Das Floß. An der Staatsoper Stuttgart wirkt Gina-Lisa Maiwald 2021/22 bei der Neuinszenierung von Die Verurteilung des Lukullus mit.
Die Verurteilung des Lukullus Eine kommentierende Frauenstimme