Joana Mallwitz

Dirigentin

Joana Mallwitz, Dirigentin, wurde von der Zeitschrift “Opernwelt” zur Dirigentin des Jahres 2019 gewählt. Sie studierte Dirigieren sowie Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. 2009 wurde sie mit dem „Praetorius Musik-Förderpreis“ des Landes Niedersachsen ausgezeichnet. Ihre Karriere begann Joana Mallwitz als Kapellmeisterin am Theater Heidelberg. 2014 - 18 war sie Generalmusikdirektorin des Theaters Erfurt. Konzerte führten sie u.a. mit dem Royal Danish Orchestra, den Dresdner Philharmonikern, den Göteborger Symphonikern, dem HR Sinfonieorchester, dem Philharmonia Orchestra London, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, dem SWR Symphonieorchester Stuttgart, den Frankfurter Museumsorchester und den Stuttgarter Philharmonikern zusammen. 2018 - 19 dirigierte sie u.a. Der Rosenkavalier an der Den Norske Opera in Oslo, Die lustige Witwe und Pelléas et Mélisande an der Oper Frankfurt und kehrte nach mehreren Produktionen mit einer Aufführungsserie Die Zauberflöte an die Königliche Oper Kopenhagen zurück. Seit letzter Spielzeit ist sie Generalmusikdirektorin des Staatstheaters und der Staatsphilharmonie in Nürnberg. 2019/20 steht Joanna Mallwitz u.a. am Pult der Oper Frankfurt (Faurés Pénélope; Strauss´ Salome), der Bayerischen Staatsoper (Lʼelisir dʼamore) sowie bei den Wiener Symphonikern im Konzerthaus Wien, bei den Düsseldorfer Symphonikern und bei dem Staatsorchester Stuttgart beim 5. Sinfoniekonzert.
© Nikolaj Lund
5. Sinfoniekonzert Musikalische Leitung