Maria Nazarova

Sopran

Maria Nazarova, Sopran, wurde in der UdSSR geboren. Nach ihrem Abschluss an der Russischen Akademie für Theaterkunst im Fach Musiktheater in Moskau begann sie ihr Masterstudium im Gesang am Mozarteum in Salzburg. 2013 zog sie nach Wien, um im Opernstudio am Wiener Konservatorium (MUK) zu studieren. 2014 während des Studiums debütierte sie an der Wiener Volksoper als Taumännchen in Hänsel und Gretel. Danach wurde Maria an die Vilnius City Opera eingeladen, um mit dem Litauischen Staatlichen Symphonieorchester eine der Titelpartien der Gretel zu singen und 2015 zu wiederholen. Zudem debütierte sie als Lisa in La sonnambula am Gärtnerplatztheater in München. Maria Nazarova ist Preisträgerin mehrerer internationaler Gesangswettbewerbe wie 2015 den Primo Concorso Lirico Internazionale di Portofino in Italien. 2015 erhielt die junge Künstlerin nach Abschluss ihres Studiums ein Novomatic-Stipendium an der Wiener Staatsoper. Ab 2016/2017 wurde sie Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und war u.a. als Adele (Die Fledermaus), Musetta (La Bohème) , Adina (L'elisir d'amore), Oscar (Un hallo di maschera) Sophie (Werther), Despina (Cosi fan tutte) und Barbarina (Le nozze di Figaro) zu hören. Sie trat 2017 mit Placido Domingo im Galakonzert zu Ehren des 50. Jubiläums seit Domingos Wienerstaatsoperndebüt auf. Maria debütierte 2016 am Bolschoi-Theater in Moskau als Despina in Così fan tutte. Im Jahr 2018 sang sie diese Rolle auch an der Vilnius City Opera. 2018 ist Maria Nazarova als Adele für eine neue Fledermaus-Produktion am Teatro alla Scala eingesprungen. Im Sommer 2018 trat Maria Nazarova als Papagena in einer Neuproduktion der Zauberflöte bei den Salzburger Festspielen auf. Des Weiteren gab Maria ihr Debüt mit einem Liderabend im Wiener Musikverein. 2020/21 war sie im Opera House of New National Theatre in Tokyo als Adele zu erleben, an der Opéra de Lyon und bei dem Festival d'Aix-en-Provence sang sie die Rolle des Goldenen Hahns in der gleichnamigen Oper von Rimsky-Korsakov. 2021/22 macht Maria ihr Debüt als Adele an der Staatsoper Stuttgart und in der Opera di Firenze (Teatro del Maggio Musicale Fiorentino) als Najade in der Oper Ariadne auf Naxos. Im Sommer 2022 ist Maria bei den Salzburger Festspielen wieder als Papagena zu erleben. Ab 2022/23 ist Maria Nazarova wieder Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper.