Norman Reinhardt

Tenor

Norman Reinhardt, Tenor, ist Absolvent des Young Artist Studio an der Houston Grand Opera. 2009 - 12 war er Ensemblemitglied an der Oper Leipzig und gestaltete dort unter Ulf Schirmer alle wichtigen Partien seines Fachs wie Tamino, Ferrando, Graf Almaviva, Alfredo und Ottavio. 2015/16 gastierte Reihardt als Lenski in Houston, als Tamino in Madrid, als Nemorino in Kansas City und Hamburg, als Arturo (La straniera) am Theater an der Wien sowie als Tom Rakewell (The Rake’s Progress) an der Utah Opera in Salt Lake City und an der Berliner Staatsoper. Norman Reinhardt debütierte 2016 bei den Salzburger Festspielen zu Pfingsten als Tony in West Side Story und gastierte 2017 als Lurcanio in Ariodante und konzertant als Rodrigo in La donna del lago. In der Saison 2016/17 war er u.a. als Pollione (Norma) am Pariser Théâtre des Champs-Élysées und bei den Herbstfestspielen Baden-Baden zu erleben. Zu weiteren Gastengagements zählen u.a. Jack O’Brien (Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny) an der Berliner Staatsoper, Paolino (Il matrimonio segreto) an der Oper Köln, Števa Buryja (Jenůfa) an De Nationale Opera Amsterdam, Adolar (Euryanthe) am Theater an der Wien und Flamand (Capriccio) am Teatro Real Madrid. An der Staatsoper Stuttgart ist Norman Reinhardt 2019/20 erstmals als Pollione (Norma) zu erleben.
© Michelle Koebke