Roland Wood

Bariton

Roland Wood, Bariton, in Berkshire geboren, studierte am Royal Northern College of Music und am National Opera Studio. Er gewann u.a. den Webster Booth Prize 1998 und den Frederick Cox Award 1999. 2000 debütierte er bei dem Glyndebourne Festival als Nick shadow in Rake’s Progress. Ein Jahr später golgte sein Debüt an der Scottish Opera und 2002 an der English National Opera, wo er u.a. die Partien von Graf (Le nozze di Figaro), Paolo (Simon Boccanegra), Kisinger (Nixon in China), Marcello (La Bohème) und Papageno (Die Zauberflöte) interpretierte. 2012 sang Wood dort die Titelpartien in Vaughan Williams’ The Pilgrim’s Progress. 2014 gastierte er erstmals an der Canadian Opera Company in Toronto als Renato (Un ballo in maschera) und anschließend in der Titelrolle in der Uraufführung von Julian Andersons Thebans. 2015 folgte das Debüt an der Royal Opera Covent Garden als Roucher in Andrea Chénier und ein weiteres Gastengagements als Ford in Falstaff. Zudem ist Roland Wood im Konzertbereich aktiv. In der vergangenen Spielzeit war er u.a. in der Titelpartie von Rigoletto in Toronto und am Michigan Opera Theatre in Detroit zu Gast. 2018/19 ist Roland Wood als Renato und als Giorgio Germont (La traviata) an der Welsh National Opera und erstmals an der Staatsoper Stuttgart als Baron Scarpia (Tosca) zu erleben.
Rigoletto Rigoletto
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Feb 20
Feb 20
So
9
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Feb 20
Feb 20
Fr
14
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mär 20
Mär 20
Fr
6
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mär 20
Mär 20
Sa
14
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mär 20
Mär 20
Mo
16
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mär 20
Mär 20
Di
24