Simone Theilacker

Direktorin Künstlerische Produktion

Simone Theilacker studierte Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und absolvierte zusätzlich eine Weiterbildung in Kulturmanagement an der Hochschule für Musik und Theater München. Von 2008 bis 2011 war sie zunächst als persönliche Assistentin des Geschäftsführenden Direktors an der Bayerischen Staatsoper in München tätig, von 2011 bis 2013 leitete sie dort das Chorbüro. Anschließend setzte sie ihren beruflichen Werdegang für drei Spielzeiten als Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros des Theaters St. Gallen fort. Seit der Spielzeit 2016/17 ist Simone Theilacker als Orchestermanagerin beim Orchester Jakobsplatz München tätig. Ab der Saison 2018/19 übernimmt sie die Position der Direktorin Künstlerische Produktion an der Staatsoper Stuttgart.

© Matthias Baus