Diatra Zulaika

Sopran

Die indonesische Mezzosopranistin Diatra Zulaika wurde 1990 geboren. Als Schülerin sehr erfolgreich bei verschiedenen internationalen Physikwettbewerben, entschied sie sich für ihre zweite Leidenschaft und studierte Musiktheater an der Folkwang Universität der Künste in Essen bei Rachel Robins. Von 2015 bis 2017 war sie Mitglied im Opernchor am Stadttheater Hagen, wo sie bei der Uraufführung von Ludger Vollmers Tschick nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Herrndorf auch solistisch als Friedemanns Mutter und als Krankenschwester in Erscheinung trat. Seit 2017 setzt Diatra Zulaika ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart in der Klasse von Gundula Schneider fort.
Zu ihrem Repertoire gehören neben Opernrollen wie Cherubino (Le nozze di Figaro), Hänsel (Hänsel und Gretel), Mère Marie (Dialogues des Carmélites), Romeo aus Bellinis I Capuleti e i Montecchi und Hermia (Ein Sommernachtstraum von Benjamin Britten) auch Werke des 20. und 21. Jahrhunderts wie John Cages The Wonderful Widow of Eighteen Springs und Übermorgen um 05:15 Uhr – der erste Klang von Amen Feizabadi. Daneben ist sie regelmäßig als Solistin bei Konzerten zu erleben. Ihre Liebe zum Musiktheater gibt sie in Workshops an Schüler*innen in ihrem Heimatland weiter. In dieser Spielzeit übernimmt Diatra Zulaika am JOiN die Rolle der Erzählerin in dem Musiktheater Lollo.
Lollo Erzählerin