La Fiesta

von Israel Galván/Niño de Elche
A Negro Producciones
Wann wird man Teil einer Masse? Und sind die Teile einer Masse immer noch Individuen? Israel Galván, Avantgardist und Enfant terrible der spanischen Flamenco-Szene, dekonstruiert mit Sänger*innen, Musiker*innen und Tänzer*innen das zum Aushängeschild spanischer Kultur gewordene Gesamtkunstwerk „Flamenco“, sucht nach Erweiterungen des Ausdrucks jenseits folkloristischer Klischee-Erfüllung. La Fiesta ist eine Collage aus Exzess, Ironie, Erschöpfung und Auflehnung. La Fiesta ist eine Feier. Und ein Kampf. Gegen den Raum und gegen die Zeit. Wir zeigen Israel Galváns La Fiesta in Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart anlässlich des dritten Teils der Ausstellungsserie Actually, the Dead Are Not Dead.
Eine Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart

Ort
Opernhaus
Uraufführung
2017 in St. Pölten

Gastspiel in Stuttgart
31. Oktober und 1. November 2020

In Kooperation mit
Okt 2020
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Sa
31
19:00
Opernhaus
8-65 € / A
Besetzung
Konzept, Künstlerische Leitung und Choreografie Israel Galván
Musikalische Leitung Panagiotis Andriopulos
Kostüme Peggy Housset
Licht Carlos Marquerie
Sounddesign Pedro Léon
Dramaturgie Pedro G. Romero
Mit Israel Galván, Bobote, Eloísa Cantón, Emilio Caracafé, Ramón Martínez, Niño de Elche, Alejandro Rojas-Marcos, Uchi
Byzantine Ensemble Polytropon (Panagiotis Andriopulos, Charalampos Kalapanidas, Roni Bou Saba, Dimitrios Karamidas)
Nov 2020
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

So
1
Opernhaus
Besetzung
Teaser