Josefin Feiler

Sopran

Josefin Feiler, Sopran, stammt aus Bautzen und debütierte an der Staatsoper Stuttgart als Marzelline (Fidelio), Ännchen (Der Freischütz), Waldvogel (Siegfried) und Papagena (Die Zauberflöte). Die mehrfache Preisträgerin bei „Jugend musiziert“ war auch bei „Jugend Europera“ erstplatziert sowie Finalistin des renommierten „Bundeswettbewerbs Gesang“ im Jahr 2010. Schon während ihres Masterstudiums in Leipzig konzertierte sie u. a. mit dem Leipziger Symphonieorchester und dem Pianisten Phillip Moll. Ihre Ausbildung vervollständigte sie durch Meisterkurse bei Angela Liebold, Charlotte Lehmann, Margret Honig und Andreas Schmidt. Gastengagements führten Josefin Feiler als Ännchen an die Opéra du Rhin, als 1. Sopran (Jakob Lenz) zum Festival dʼAix en Provence und als Ilia (Idomeneo) zum Lucerne Festival. Nach zwei Spielzeiten als Mitglied des Internationalen Opernstudios ist Josefin Feiler seit 2015/16 Ensemblemitglied in Stuttgart. Hier wirkte sie in Hänsel und Gretel als Gretel und in Medea als Kreusa sowie in der Uraufführung von Erdbeben. Träume als Constanze mit. Zudem sang sie Dalinda (Ariodante), Eurydike (Orpheus in der Unterwelt), Najade (Ariadne auf Naxos), Musetta (La Bohème) und Susanna (Le nozze di Figaro). 2020/21 wirkt Josefin Feiler als Pamina in Die Zauberflöte sowie in der Neuinszenierung von Die verzauberte Welt mit.
© Matthias Baus
Die Zauberflöte Pamina (Sängerin)