Linsey Coppens

Mezzosopran


Die belgische Mezzosopranistin Linsey Coppens ist Absolventin der Dutch National Opera Academy und studierte zuvor am Königlichen Konservatorium Antwerpen (Bachelor 2016) und an der Frost School of Music, University of Miami (Master 2018). Linsey Coppens war Associate Artist im Opernstudio der Amsterdamer Oper. Sie nahm dort unter anderem an Meisterkursen bei Patricia McCaffrey, John Norris, Rachelle Jonck, Helen Donath, Abbie Furmanski, Roberta Alexander, Rosemary Joshua und Kevin Short teil.
Linsey Coppens gewann bereits zahlreiche Preise bei renommierten internationalen Gesangswerbewerben. Zu diesen Auszeichnungen zählen zum Beispiel der 1. Preis beim “Metropolitan Opera National Council Auditions Florida District“, eine "honorable mention" beim Wettbewerb der „St-Petersburg Opera Guild“ und der 3. Preis beim „Concours des Nouveaux Talent de l'Art Lyrique“ in Ans (Belgien).
Darüber hinaus wird sie im Frühjahr 2021 voraussichtlich an der Finalrunde des Internationalen Gesangswettbewerbs Hans Gabor Belvedere teilnehmen.
Zu ihrem breitgefächerten Opernrepertoire gehören Rollen wie Bianca (Giove in Argo), Enrichetta (I Puritani), die Grand Duchess of Monteblanco (A Dinner Engagement) und Jo (Little Women). Auf dem internationalen Konzertpodium sang sie unter anderem die Mezzosopranpartien in Bachs Magnificat und Weihnachtsoratorium, das Gloria von Vivaldi, Charpentiers TeDeum, Beethovens Chorfantasie, Duruflés Requiem und das Magnificat von Felix Mendelssohn-Bartholdy.
Ab der Spielzeit 2020-21 ist Linsey Coppens Mitglied des Opernstudios der Staatsoper Stuttgart.Partien hier: Zweite Dame/ 2.Knabe (Die Zauberflöte), Katze, Eichhörnchen, Schäfer (Verzauberte Welt). Linsey Coppens ist außerdem Stipendiatin der niederländischen Stiftung „Grote Zangers“.
© Matthias Baus
Die Zauberflöte Zweite Dame (Sängerin)