3. Kammerkonzert

Impressions

Werke von Gustav Holst, Garth Knox, Pēteris Vasks und Benjamin Britten.
Gustav Holst Bläserquintett As-Dur, op. 14
Garth Knox Satellites für Streichquartett
Pēteris Vasks Music for Fleeting Birds
Benjamin Britten Streichquartett Nr. 2 C-Dur, op. 36

Die schwebende Fortbewegung im Weltall sowie die Beobachtung eines Sonnenaufgangs aus der Perspektive eines Astronauten gehören zu den eindrucksvollen Bildern, die Garth Knox zu seinem Streichquartett Satellites inspirierten. Mit unkonventionellen Spieltechniken und einer Prise Humor erzeugt der irische Komponist eine erstaunliche Bandbreite verschiedener Klänge. Das Bild eines wegziehenden Vogelschwarms hingegen regte den lettischen Komponisten Pēteris Vasks zu seinem Bläserquintett an, in dem er mit improvisatorischen Abschnitten Vogelrufe und andere Naturklänge in Musik verwandelt.
Für die beiden Werke der britischen Komponisten Benjamin Britten und Gustav Holst diente die Welt des Barocks als Inspirationsquelle. Brittens Streichquartett Nr. 2 ist eine Hommage an Henry Purcell, jenen Meister englischer Barockmusik. Auch Gustav Holst verleiht in seinem Bläserquintett seiner Liebe zur Alten Musik Ausdruck und verbindet verschiedene Tanzformen mit Elementen aus englischen Volksliedern.


Mit Nathanaël Carré, Nadine Bauer,
Frank Bunselmeyer, Susanne Wichmann,
Christina Becker, Alexandra Taktikos,
Marion Schäfer, Madeleine Przybyl, Zoltan
Paulich, Muriel Bardon, Almut Lucia Beyer, und
Doris Erdmann
30 Minuten vor Beginn findet eine Einführung im Mozartsaal statt.
Jan 2023
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mi
25
Liederhalle (Mozartsaal)
16/7 €