3. Liedkonzert

Johannes Kammler / Cornelius Meister

Johannes Kammler präsentiert am 28. März im Opernhaus ein Liedprogramm mit Schuberts Winterreise, am Klavier begleitet Generalmusikdirektor Cornelius Meister.
In Zusammenarbeit mit der
Internationalen Hugo-Wolf-Akademie
Mit Johannes Kammler (Gesang) und Cornelius Meister (Klavier).

Feb 2023
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Di
28
19:30
Staatsgalerie Stuttgart
Ticketkauf ab Vorverkaufsstart über die Hugo-Wolf-Akademie möglich.
In Zusammenarbeit mit der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie
Programm: Schuberts „Winterreise“
1. Guten Nacht
(„Fremd bin ich eingezogen“)

2. Die Wetterfahne
(„Der Wind spielt mit der Wetterfahne“)

3. Gefror’ne Thränen
(„Gefror’ne Tropfen fallen“)

4. Erstarrung
(„Ich such’ im Schnee vergebens“)

5. Der Lindenbaum
(„Am Brunnen vor dem Thore“)

6. Wasserfluth
(Manche Thrän’ aus meinen Augen)

7. Aus dem Flusse
(„Der du so lustig rauschtest“)

8. Rückblick
(„Es brennt mir unter beiden Sohlen“)

9. Irrlicht
(„In die tiefsten Felsengründe“)

10. Rast
(„Nun merk’ ich erst, wie müd’ ich bin“)

11. Frühlingstraum
(„Ich träumte von bunten Blumen“)

12. Einsamkeit
(„Wie eine trübe Wolke“)
13. Die Post
(„Von der Straße her ein Posthorn klingt“)

14. Der greise Kopf
(„Der Reif hat einen weißen Schein“)

15. Die Krähe
(„Eine Krähe war mit mir“)

16. Letzte Hoffnung
(„Hie und da ist an den Bäumen“)

17. Im Dorfe
(„Es bellen die Hunde, es rasseln die Ketten“)

18. Der stümische Morgen
(„Wie hat der Sturm zerrissen“)

19. Täuschung
(„Ein Licht tanzt freundlich vor mir her“)

20. Der Wegweiser
(„Was vermeid’ ich denn die Wege“)

21. Das Wirtshaus
(„Auf einen Todtenacker“)

22. Muth
(„Fliegt der Schnee mir in’s Gesicht“)

23. Die Nebensonnen
(„Drei Sonnen sah ich am Himmel steh’n“)

24. Der Leiermann
(„Drüben hinterm Dorfe“)
Johannes Kammler
Johannes Kammler, Bariton, stammt aus Augsburg und studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Freiburg und an der Guildhall School of Music and Drama in London. Zudem nahm er an mehreren Meisterkursen teil. Beim Internationalen Gesangswettbewerb „Neue Stimmen“ gewann er 2017 den 2. Preis. Er gastierte u. a. am Royal Opera House Covent Garden und bei den Osterfestspielen in Baden-Baden. 2018 debütierte er in Gottfried von Einems Der Prozess bei den Salzburger Festspielen. Als Konzertsänger trat er u. a. mit den Berliner Philharmonikern und dem London Symphony Orchestra mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Sir Mark Alder und Marin Alsop auf. 2016/17 sang er unter Gustavo Dudamel in Haydns Schöpfung in der Disney Concert Hall. Seit 2015/16 ist er Stipendiat der Stiftung Vera und Volker Doppelfeld. Von 2015 bis 2017 war er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper, in der Saison 2017/18 Ensemblemitglied. Seit 2018/19 gehört Johannes Kammler dem Ensemble der Staatsoper Stuttgart an und übernahm hier Partien wie die Titelpartie von Don Giovanni, Papageno (Die Zauberflöte), Guglielmo (Così fan tutte), Malatesta (Don Pasquale), Oreste (Iphigénie en Tauride) und Graf Almaviva (Le nozze di Figaro). 2022/23 ist Johannes Kammler als Belcore (L’elisir d’amore), als Graf Almaviva (Le nozze di Figaro), als Figaro (Il barbiere di Siviglia) und als Jesu Gefolgschaft (Johannes-Passion) an der Staatsoper Stuttgart zu erleben. Zudem gestaltet er das 3. Liedkonzert.
Foto: Matthias Baus