2. Sinfoniekonzert

Alondra de la Parra / Elisabeth Brauß

Javier Álvarez, Igor Strawinsky, Wolfgang Amadeus Mozart, Alberto Ginastera
Javier Álvarez Metro Chabacano
Igor Strawinsky Concerto in D
Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488Elisabeth Brauß
Alberto Ginastera Variaciones Concertantes

Lateinamerika trifft Europa – Die Mexikanerin Alondra de la Parra, eine der international gefragtesten Dirigentinnen, vereint in ihrem Debütkonzert beim Staatsorchester Stuttgart lateinamerikanische Klänge und europäische Klassik. Eröffnet wird das Konzert mit einem Werk aus ihrem Heimatland: Javier Álvarez‘ „Metro Chabacano“ für Streichorchester, benannt nach der verkehrsreichsten U-Bahn-Station von Mexico City. Ein kontinuierlicher Drive und lebhafte Melodielinien vermitteln rasch vorbeiziehende urbane Landschaften und das rege Treiben in einer der größten Metropolen der Welt. Nicht weniger mitreißend ist die energiegeladene Rhythmik von Igor Strawinskys „Concerto in D“. Mit dem 1946 nach seiner Emigration in die USA entstandenen Werk für Streichorchester knüpft er an das Concerto grosso des Barock und die „Brandenburgischen Konzerte“ von Johann Sebastian Bach an. Der Rückgriff auf historische Vorlagen und ihre Transformation bildeten für Strawinsky, vor allem während seiner neoklassizistischen Phase, eine zentrale Kompositionstechnik. In der vergangenen Musiktradition sah er eine „lebendige Kraft, welche die Gegenwart anregt und belehrt“. Die Klarheit und Einfachheit, die Strawinsky inspirierte, zeigt sich bei Wolfgang Amadeus Mozart in höchster Perfektion. Die junge Pianistin Elisabeth Brauß, eine der herausragenden Musikerinnen ihrer Generation, wird das Konzert KV 488 interpretieren, das sich durch seine heiter verspielte Stimmung und blühende Melodik auszeichnet. Zum Abschluss entführt Alondra de la Parra das Publikum mit Alberto Ginasteras „Variaciones Concertantes“ erneut nach Lateinamerika. Mal zutiefst elegisch, mal impulsiv lässt der argentinische Komponist einzelne Instrumente solistisch in den Vordergrund treten, bis schließlich ein virtuoser Malambo ausbricht, der feurige Tanz der Gauchos.

Das 2. Sinfoniekonzert streamen wir am 7. Dezember ab 20:15 Uhr live aus der Liederhalle Stuttgart. Alle Informationen zum Livestream finden Sie hier.
Dez 2020
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

So
6
11:00
Liederhalle (Beethovensaal)
Vorbestellung aktuell nicht mehr möglich. Weitere Karten zum Vorverkaufsbeginn erhältlich.
Vorstellung entfällt
Besetzung
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mo
7
17:30
Liederhalle (Beethovensaal)
Vorbestellung aktuell nicht mehr möglich. Weitere Karten zum Vorverkaufsbeginn erhältlich.
Vorstellung entfällt
Besetzung
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mo
7
20:15
Online
Im Livestream
Besetzung

Pop trifft Klassik trifft Elektro: eine Solidaritätsaktion mit freischaffenden Künstler*innen! Im Mittelpunkt: das 2. Sinfoniekonzert unter der Leitung von Alondra de la Parra!