Mingjie Lei

Tenor

Mingjie Lei, Tenor, in Hengyang, China, geboren, studierte am Central Conservatory in Peking, an der Manhattan School of Music in New York und am Curtis Institute in Philadelphia. Während seiner Ausbildung stand er als Nemorino in L’elisir d’amore sowie Brighella in Ariadne auf Naxos auf der Bühne. 2015 wurde er beim Festival d’Aix-en-Provence für seine Darstellung des Pylade in Iphigéne en Tauride mit dem Prix des Amis du Festival ausgezeichnet. Von 2015 bis 2017 war Lei Mitglied des Ryan Opera Centre der Lyric Opera of Chicago. Dort stand er als Benvolio in Roméo et Juliette, als Haushofmeister in Der Rosenkavalier und Remendado in Carmen auf der Bühne. Bereits 2016 war er als Teilnehmer des Young Singers Project bei den Salzburger Festspielen in der Kinderoper Die Feenkönigin zu sehen. 2017 übernahm er bei den Salzburger Festspielen die Partie des Liverotto in Lucrezia Borgia. Zudem ist Lei im Konzertbereich aktiv. 2017 gewann er den 3. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb „Neue Stimmen“. Seit 2018/19 ist Mingjie Lei Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart und 2019/20 als Pylade (Iphigénie en Tauride), als Tamino (Die Zauberflöte), als Ernesto (Don Pasquale) und als Erster Offizier (Der Prinz von Homburg) zu erleben.
© Matthias Baus