Olga Busuioc

Sopran

Olga Busuioc, Sopran, in Moldawien geboren, besuchte die Stefan Neaga Music Academy und anschließend die G. Musicescu Music Academy in Chișinău. Weiterführendes Studium in Italien. Sie ist mehrfache Preisträgerin internationaler Gesangswettbewerbe wie der Galina Vishnevskaya Competition in Moskau 2012. 2010 und 2011 sang sie in Konzerten zu Ehren von Luciano Pavarotti in Modena. Zudem gab Olga Busuioc ein Kammermusikkonzert mit einem Rossini-Programm, sang einen Gala-Abend am Teatro Bonci in Cesena, Italien und trat in zahlreichen Konzerten in Bologna, Sassuolo, Faenza, Carpi, Modena und Bari auf. Am National Opera and Ballet Theatre of Moldova sang sie die Titelpartie in Tschaikowskys Iolanta und Mimì (La Bohème). Mit letzterer Partie gastierte sie u. a. an der Ungarischen Staatsoper in Budapest. Zu ihrem Repertoire zählen Partien wie Tatjana (Eugen Onegin), Liù (Turandot), Contessa (Le nozze di Figaro) sowie die Titelrolle in Madama Butterfly, mit der sie am Teatro Comunale di Bologna debütierte. Seit 2018/19 ist sie Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart und singt hier 2019/20 Mimì, Elisabeth von Valois (Don Carlos), Gräfin Almaviva (Le nozze di Figaro) und Antonia / Giulietta (Les Contes d'Hoffmann).
© Matthias Baus
La Bohème Mimì
Les Contes d'Hoffmann Antonia / Giulietta
Don Carlos Elisabeth von Valois
Le nozze di Figaro Gräfin Almaviva