Israel Galván

Regie

Israel Galván, Choreograf, 1973 als Sohn zweier Tänzer*innen in Sevilla geboren, beginnt 1990 mit seiner Tanzausbildung. 1994 wurde er Mitglied der Compañia Andaluza de Danza und gewann als Tänzer beinahe sämtliche Preise in Spanien, darunter den Giraldillo Preis bei der Bienal de Flamenco in Sevilla. 1998 gründete er seine eigene Kompanie, mit der er zu choreografieren beginnt. Israel Galván gilt als Erneuerer des Flamencos. Er bereichert traditionelle Techniken mit performativen Elementen der spanischen Kultur wie des Stierkampfs, des Fußballs, des politischen Aktivismus und des Cross-Dressings. 2012 in Spanien als Bester Choreograf ausgezeichnet, erhielt Israel Galván im Jahr davor den Bessie Award für La Edad de Oro sowie2015 den National Dance Award in Großbritannien und wurde 2016 Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres in Frankreich. Galván ist Hauschoreograph am Théâtre de la Ville in Paris. An der Staatsoper Stuttgart feiert 2020/21 seine Produktion Mellizo Doble Deutschlandpremiere.

Mellizo Doble Konzept, Künstlerische Leitung und Choreografie, Konzept, Choreographie und Tanz