Try-Out des enoa-Workshops „Real art for real people”

Die Digitalisierung hat mittlerweile alle Bereiche der Kunst erfasst. Doch was bedeutet das für die Musik, das Theater, die musizierenden, singenden Musiker*innen/Darsteller*innen? Welches künstlerische Ausdruckspotenzial steckt in den Neuen Medien oder in der Künstlichen Intelligenz? Wie verändern sich unsere Klangmöglichkeiten und Spielweisen, aber auch unsere Klangvorstellungen? Bedeutet Digitalisierung das Ende jeglichen subjektiven Ausdrucks und freien Zusammenspiels? Worin liegt genau die Innovation?

Fünf Tage lang haben sich junge Theatermacher*innen aus ganz Europa darüber Gedanken gemacht und zeigen nun in einem musikalisch-performativen Try-out die Ergebnisse ihrer Arbeit.

Referent*innen: PD Dr. Christiane Plank-Baldauf, Prof. Martin Schüttler, Elena Tzavara



Anmeldung: join@staatstheater-stuttgart.de
Ort
Nord
In Zusammenarbeit mit der Theaterakademie August Everding, München
Feb 2020
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Sa
15
13:00 – 14:30