Die neue Saison ist in vollem Gange, und wir laden Sie auch dieses Jahr wieder herzlich zu Audioübertragungen auf den Opernvorplatz ein! Wir wollen trotz Herbstanfang an den Sommer anknüpfen, und uns die langen Abende noch ein wenig erhalten. Kommen Sie vorbei und genießen Sie auf den Treppen zum Opernhaus die letzten Sonnenstrahlen des Tages, dazu hören Sie live und kostenlos das Audio der Vorstellungen aus dem Haus. Bei schlechter Wetterlage behalten wir uns vor, die Audio-Übertragung kurzfristig abzusagen.
Rusalka
von Antonín Dvořák
Keine andere Version der beliebten Geschichte einer Nixe, die sich in einen Menschen verliebt und dafür Gestalt und Wesen aufgeben muss, erzählt annähernd so geisterhaft schön von nächtlichen Parallelwelten wie Antonín Dvořáks Oper Rusalka. Wir begeben uns auf der Suche nach einem Leben, in dem wen wir lieben und wer wir sind nicht mehr darüber entscheidet, wessen Existenz im Licht stattfindet und wessen im Dunkel.

Termine:
24. September 19 Uhr
3. Oktober 18 Uhr
12. Oktober 18 Uhr
Mehr dazu
Platée
von Jean-Philippe Rameau
Der Streich, den sich Jupiters Buddies ausgedacht haben, um dessen Gattin Juno von ihrer Eifersucht zu kurieren, verspricht einen Riesenspaß: Jupiter soll die hässliche Sumpfnymphe Platée umwerben. Die groteske Scheinhochzeit ist zweifellos der komödiantische Höhepunkt von Rameaus effektvoller Partitur. Zumindest auf die liebeshungrige Titelfigur wartet jedoch ein grausames Erwachen.


Termine:
25. September 19 Uhr
1. Oktober 19 Uhr
11. Oktober 19 Uhr
Mehr dazu
Siegfried
von Richard Wagner
Die legendäre Inszenierung des dritten Ring-Teils von Jossi Wieler und Sergio Morabito kehrt als Neueinstudierung zurück auf die Bühne des Stuttgarter Opernhauses. Siegfried beschreibt die Jugend des Titelhelden und die vorläufige Rückeroberung des Rings, für den der Riese Fafner seinen Bruder totgeknüppelt und sich in einen Drachen verwandelt hat. GMD Cornelius Meister leitet die produktion mit einer Reihe von lang erwarteten Rollendebüts im Ensemble.

Termine
9. Oktober 16 Uhr Premiere
15. Oktober 16 Uhr
23. Oktober 16 Uhr
Mehr dazu
Le Nozze di Figaro
von Wolfgang Amadeus Mozart
Überhaupt nicht mehr zu wissen, wer man ist oder was man macht, ist nicht nur der erklärte Seins- oder Außer-sich Seinszustand von Cherubino, jener vielleicht schillerndsten Opernfigur überhaupt, sondern es trifft auf alle Figuren in Mozart und Da Pontes Opera buffa zu. Mindestens vorübergehend. Und ob der „tolle Tag“, an dem die Hochzeit von Susanna und Figaro zunächst gefeiert wird, dann wieder nicht gefeiert wird, schließlich und endlich aber trotz oder gerade wegen verschiedener grundlegender Erkenntnisse und Verwirrungen doch gefeiert wird, ein glücklicher Tag ist, lässt sich mit Sicherheit nicht sagen.

Termine:
2. Oktober 15 Uhr
4. Oktober 19 Uhr
8. Oktober 19 Uhr
Mehr dazu