Come together

Eine Konzert-Gala gegen die Angst vor dem Verschwinden

Musik von Johann Christoph Bach, Ludwig van Beethoven, Schorsch Kamerun, Ebow, Gustav Mahler, Charles Ives, Charles Gounod, Sofia Gubaidulina u. a.
Zusammenkommen, Platz einnehmen, Zeit und Raum teilen und einander Gehör schenken – seit Ur-Zeiten tun Menschen genau das, wenn sie miteinander Musik machen. Zum Auftakt der neuen Spielzeit wollen wir das Potenzial geteilter Anwesenheit feiern und öffnen das Opernhaus für musikalische Gegenentwürfe zu angstmachender Vereinzelung, digitaler Verflüchtigung und zum Abtauchen in Filterblasen. Mit einem Cross-over, das Punk und Barock, Rap und Romantik, Avantgarde und klassische Sinfonik und damit unterschiedlichste Klänge, Stile, Ansichten und Expertisen aufeinander treffen lässt – als vielstimmige Strategie gegen Acht- und Ratlosigkeit, aber auch gegen das Besserwissen. Schorsch Kamerun, die Rapperin Ebow sowie das Staatsorchester unter der Leitung der jungen Dirigentin Nil Venditti laden ein, zusammenzukommen, um ebenso nachdenklichen wie Mut machenden, widerständigen wie sehnsuchtserfüllten Stimmen zu begegnen.

Stay together!
Nach dem Konzert wollen wir gemeinsam mit Ihnen und den Künstler*innen des Abends im Foyer I. Rang auf die neue Spielzeit anstoßen. Bleiben Sie also noch ein wenig, kommen Sie mit den Künstler*innen des Abends und den Mitarbeitenden des Hauses ins Gespräch – wir freuen uns auf Sie!
Sep 2022
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

So
18
18:00 – 19:45
Opernhaus
Besetzung
Das könnte Sie auch interessieren
27-07-2022
Programm-Einblick
Was Sie bei „Come together“ erwartet
#StgtComeTogether
15-09-2022
Interview
Auf eine Maultasche mit Schorsch Kamerun
#StgtComeTogether