Michael Mayes

Bariton

Michael Mayes, Bariton, studierte an der University of North Texas. Zu seinen Auszeichnungen zählen u.a. 3. Preis Metropolitan National Council Regional Auditions in Chicago und Entergy Young Texas Artist Competition Vocalist Award. Er wirkte in Jake Heggies Opern wie Moby Dick, Dead Man Walking, Three Decembers und in der für Grammy nominierter Komposition Great Scott mit. Weitere Gastengagements sind u.a. die Titelpartie in Wozzeck an der Des Moines Metro Opera und Sharpless (Madama Butterfly) an der Pittsburgh Opera, Scarpia (Tosca) an der Central City Opera, Jack Rance (La fanciulla del West) an der Opera Omaha, Conte di Luna (Il trovatore) an der Seattle Opera und der Central City Opera sowie Escamillo (Carmen) und die Titelrolle in Rigoletto an der Boston Lyric Opera. 2019/20 gibt Mayes sein Hausdebüt an der Bergen National Opera in der Titelrolle von Sweeney Todd, an der Israeli Opera als Joseph de Rocher in Dead Man Walking und gastiert am Barbican Center in London als Beck Weathers in Joby Talbot Everest. Zudem übernimmt er die Titelpartie in Rigoletto an der Nashville Opera und Tonio Pagliacci an der Boston Lyric Opera. Nach seinem Debüt in der Titelpartie in Nixon in China 2018/19 kehrt Michael Mayes 2019/20 als Thoas in Iphigénie en Tauride an die Staatsoper Stuttgart zurück.
© intermusica