Götterdämmerung

von Richard Wagner
Dritter Tag des Bühnenfestspiels Der Ring des Nibelungen in einem Vorspiel und drei Aufzügen
Dichtung vom Komponisten
in deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
Der Blick auf die Welt ist zersplittert. Selbst die Nornen, die dafür sorgen, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sinnvoll und richtig ineinandergreifen, können die einzelnen Bruchstücke nicht mehr zusammenbringen. Die Wahrheit zerfällt zu Beginn der Götterdämmerung zu Visionen. Im vierten Teil des multiperspektivischen Ring des Nibelungen an der Staatsoper Stuttgart gehen Regisseur Marco Štorman und Generalmusikdirektor Cornelius Meister den verschiedenen Erzählungen nach, aus denen sich die Götterdämmerung zusammensetzt, und bringen den Ring damit ans Ende – und den Anfang.

Die Vorstellungen der beiden Zyklen von Der Ring des Nibelungen im Frühjahr 2023 können vorerst nur im Paket mit allen vier Vorstellungen in den Preisgruppen I-IV erworben werden. Noch verfügbare Einzelkarten gehen mit den üblichen Vorverkaufsdaten (datumsgleich zwei Monate vor der jeweiligen Vorstellung) in den Online-, Telefon- und Schalterverkauf.

Alle geplanten Vorstellungen beginnen voraussichtlich um 16 Uhr (unter Vorbehalt).
Ort
Opernhaus
Dauer
max. 6 Stunden inkl. Pausen
(unter Vorbehalt)

Uraufführung
1876 in Bayreuth

Altersempfehlung
ab Klasse 10
45 Minuten vor Vorstellungsbeginn findet eine Einführung im Foyer I. Rang statt.
Mehr dazu
Zu Beginn der Götterdämmerung zersplittert der Blick auf die Welt. Die Nornen, die bisher dafür gesorgt hatten, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sinnvoll und richtig ineinandergreifen, können die einzelnen Bruchstücke nicht mehr zusammenbringen. Die Wahrheit zerfällt in Versionen, die Fakten werden zu Fiktionen. „Die Angaben können von unabhängiger Seite nicht überprüft werden“. Dass derjenige, der keine Vergangenheit hat, auch keine Zukunft haben wird, wird die Geschichte um Siegfried, den Brünnhilde in der Walküre als „hehrsten Helden der Welt“ ersonnen hatte, dann auch gnadenlos zeigen. Der lebt nämlich in einer permanenten Gegenwart und ist sich, da er nun mal furchtlos ist, der Folgen seines Handelns nicht bewusst. Und so wird er zum Opfer seiner eigenen Furchtlosigkeit – sowie einer kombinierten Zaubertrank- und Tarnkappen- Intrige, die Richard Wagner schamlos aus dem Arsenal des Bretterbudentheaters in sein mythisch überhöhtes Weltendrama überführt hat. Die Frage nach der Wahrheit, die für Siegfried gewissermaßen zur Achillesferse wird, ist auch eine der zentralen Fragen der Gegenwart. Denn: „Wenn Gesellschaften sich nicht mehr darauf verständigen können, was wahr ist, können sie auch die drängenden Probleme des 21. Jahrhunderts nicht meistern“, so der Tübinger Amerikanist Michael Butter in Nichts ist, wie es scheint: Über Verschwörungstheorien. Am „Dritten Tag“ des multiperspektivischen Ring des Nibelungen an der Staatsoper Stuttgart gehen Regisseur Marco Štorman und Generalmusikdirektor Cornelius Meister den verschiedenen Erzählungen nach, aus denen sich die Götterdämmerung zusammensetzt, und bringen den Ring damit ans Ende – und den Anfang.
Libretto
Den gesamten deutschen Text der Götterdämmerung finden Sie hier:
Jan 2023
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

So
29
16:00
Opernhaus
Premiere
8-152 €/K
Vorbestellung aktuell nicht mehr möglich. Weitere Karten zum Vorverkaufsbeginn erhältlich
Besetzung
Feb 2023
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

So
12
16:00
Opernhaus
8-139 €/I
Besetzung
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

So
19
16:00
Opernhaus
8-139 €/I
Besetzung
Mär 2023
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

So
12
Opernhaus
8-139 €/I
Besetzung
Musikalische Leitung Cornelius Meister
Regie Marco Štorman
Bühne Demian Wohler
Kostüme Sara Schwartz
Licht Kai Luczak
Chor Manuel Pujol
Dramaturgie Ingo Gerlach
Siegfried Daniel Kirch
Gunther Shigeo Ishino
Hagen, Alberich Patrick Zielke
Brünnhilde Christiane Libor
Gutrune Esther Dierkes
Waltraute Stine Marie Fischer
1. Norn Nicole Piccolomini
2. Norn Ida Ränzlöv
3. Norn Christiane Kohl
Woglinde Eliza Boom
Wellgunde Linsey Coppens
Floßhilde Martina Mikelić
Staatsopernchor Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart
Apr 2023
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mo
10
Opernhaus
8-139 €/I
Besetzung

Preview