Adam Palka

Bass │ Kammersänger

Ks. Adam Palka, Bass, stammt aus Polen. Seine künstlerische Ausbildung erhielt er an der Musikakademie in Danzig, wo er u.a. in der Uraufführung von Comedy of a dumb wife des polnischen Komponisten Tadeusz Zygfryd Kassern mitwirkte. Es folgten Konzerte in Deutschland, Frankreich, Italien, Russland und Ungarn. Ab 2005 war Adam Palka an der Baltischen Oper in Danzig engagiert und dort als Colline (La Bohème), Leporello (Don Giovanni), Banco (Macbeth) und als Mozarts Figaro zu erleben. Im Jahr 2008 gab er als Sparafucile sein Debüt an der Oper in Warschau. Von 2010 bis 2013 gehörte er dem Ensemble der Deutschen Oper am Rhein an. Zu seinen weiteren Gastengagements zählen u.a. Leporello am Opernhaus Zürich, die Titelpartie in Le nozze di Figaro am Bolschoi Theater in Moskau, Méphistophélès (Faust) am Grand Théâtre de Genève, Figaro an der Oper Köln und Skula (Fürst Igor) an der Opéra National in Paris. Seit 2013/14 ist Adam Palka Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart und war u.a. als Sir Giorgio (Die Puritaner), Leporello (Don Giovanni), Alidoro (La Cenerentola) sowie in der Titelpartie von BORIS zu erleben. 2020/21 debütierte er als Méphistophélès (Faust) an der Wiener Staatsoper und als Komtur (Don Giovanni) am Gran Teatre del Liceu in Barcelona. Im Jahr 2021 erfolgte die Ernennung zur Kammersänger. An der Staatsoper Stuttgart ist Adam Palka 2021/22 als Fafner (Das Rheingold) und als Boris Godunow (BORIS) zu erleben.
© Matthias Baus
Boris Boris Godunow
Don Giovanni Komtur
Das Rheingold Fafner