In Krisenzeiten wie diesen, in denen das Kulturleben fast komplett zum Erliegen kommt, wächst das Bedürfnis nach persönlichem Kontakt und einem analog geteilten musikalischen Erlebnis. 1:1 Concerts ermöglichen ein reales Konzerterlebnis und berücksichtigt dabei alle notwendigen Schutzmaßnahmen. Die individuellen 1:1 Concerts von jeweils zehn Minuten: Je ein*e Hörer*in und ein*e Musiker*in – musikalische Intimität bei sicherem Abstand. Aus einem intensiven Blickkontakt ergibt sich ein persönliches Konzert.

Kurzdokumentation

Wer steckt hinter der Idee?
Das Konzept basiert auf einem für die „Sommerkonzerte Volkenroda“ entwickelten 1:1 Konzertformat und hat dort im Jahr 2019 viele Menschen sehr berührt. Inspiriert wurde die Idee von Marina Abramovićs Performance „The Artist Is Present“.

Musiker*innen des Staatsorchester Stuttgart sowie des SWR Symphonieorchester, der Stuttgarter Philharmoniker und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt und Stuttgart sind die Protagonisten der 1:1 Concerts in Stuttgart.

Das Ziel der Idee:
Die Profimusiker*innen Stuttgarts haben sich zu dem Format entschieden, um damit auch den Spendenaufruf der Deutschen Orchesterstiftung zu unterstützen und so die Existenz vieler freischaffender Musiker*innen zu sichern.

Sicherheit:
Natürlich berücksichtigen die 1:1 Concerts alle offiziell geltenden Auflagen gegen Corona-Infektionen und ermöglichen trotzdem ein reales Konzerterlebnis. Sämtliche aktuell notwendigen Maßnahmen des „Physical Distancing“ werden genauestens eingehalten. Wir stehen in unmittelbarem Austausch mit dem zuständigen Amtsarzt und reagieren selbstverständlich auf Änderungen der aktuellen Lage.
Ein gemeinsames Projekt mit dem
So funktioniert's
1. Konzert in Ihrer Nähe finden und buchen
Termine
Das Staatsorchester Stuttgart und das SWR Symphonieorchester befinden sich ab dem 28.7.2020 in der Spielzeitpause. Nach aktueller Planung wird das Staatsorchester Stuttgart vereinzelte 1:1 Concerts auch im Herbst weiterführen. Die genaue Termine geben wir im September auf diese Seite und in unserem Newsletter bekannt.

1:1 Concerts auch außerhalb Stuttgarts!
Mittlerweile finden die Konzerte im gesamten deutschsprachigen Raum und darüberhinaus statt, wo und wann genau, können Sie auf der Seite www.1to1concerts.de einsehen.
tickets@staatstheater-stuttgart.de
Betreff: Anfrage 1:1 Concert // 18. Juni 2020 // Der Reyerhof
Sehr geehrter Gast unserer 1:1 Concerts, hiermit stellen Sie eine Anfrage für ein 1:1 Concert für das im Betreff genannte Datum. Bitte ergänzen Sie die unten stehenden Angaben und senden Sie die E-Mail im Anschluss ab! Name: Telefonnummer: Meine Wunschuhrzeit(en): Sonstiges: Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich beantworten. Sollte die Nachfrage höher sein als das Angebot, behalten wir uns vor, per Los zu entscheiden. Sobald wir Ihre Anfrage per Mail bestätigt haben, erfahren Sie von uns den genauen Ort des Konzerts. Herzliche Grüße das Team der Staatsoper Stuttgart Staatsoper Stuttgart Oberer Schloßgarten 6 D-70173 Stuttgart staatsoper-stuttgart.de oper@staatstheater-stuttgart.de T +49 711 20 32-498
Orte, an denen die 1:1 Concerts im Raum Stuttgart bereits erlebt werden konnten: Galerie Valentien, diconium Digital Garage im Römerkastell, Flughafen Stuttgart, Württembergischer Kunstverein, IHK-Weinberghäuschen Stuttgart-Nord, Rooftop Villa RiWa, Staatsgalerie Stuttgart, Hafen Stuttgart, Steinway & Sons Stuttgart, CIELO Tanzstudio, Haus der Musik im Fruchtkasten, ITO Raum, Der Reyerhof, InfoTurmStuttgart (ITS), die Villa Reitzenstein, der Tango Salon Stuttgart, das Mercedes Benz Museum Stuttgart, Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, ebenso in der SENFT Destillerie und in der L wie Materie in Salem (Bodenseekreis).


2. Betrag spenden
Die Musiker*innen erhalten für die 1:1 Concerts grundsätzlich kein Honorar. Wir laden die Gäste aber herzlich dazu ein, im Nachgang zum Konzert einen Beitrag Ihrer Wahl zu spenden. Denn mit dem 1:1 Concert wollen wir ein Zeichen der Solidarität an die finanziell schwer getroffenen freischaffenden Musiker*innen senden! Alle gespendeten Einnahmen kommen dem Nothilfefonds unter dem Dach der Deutschen Orchester-Stiftung zugute.

Seien auch Sie dabei und helfen Sie, die Kulturlandschaft nach Ende der Corona-Krise wieder erstrahlen zu lassen wie zuvor!

Deutsche Orchester-Stiftung
Spendenkonto: Deutsche Orchester-Stiftung
Kennwort: 1_1Concerts Stuttgart
IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05
BIC: COBADEFFXXX

*Hinweis: Die Orchester-Stiftung stellt bei einem Spendebetrag über 200,- € eine Spendenquittung aus. Bitte geben Sie dafür Vorname, Nachname und Anschrift bei der Überweisung an. Bei Spenden unterhalb diese Betrages genügt Ihr Überweisungsbeleg zur Vorlage beim Finanzamt.
3. Wer steckt hinter der Idee?

Das Team der Sommerkonzerte Volkenroda, bestehend aus Stephanie Winker, Franziska Ritter, Christian Siegmund und Sophie von Mansberg, möchte seine Idee in dieser Situation der Allgemeinheit zur Verfügung stellen und freut sich über möglichst viele Mitstreiter*innen.
4. Musiker*innen
Violine
Jewgeni Schuk - Staatsorchester Stuttgart
Elena Graf - Staatsorchester Stuttgart
Doren Dinglinger - Münchner Rundfunkorchester
Emily Körner - SWR Symphonieorchester
Hwa Won Rimmer - SWR Symphonieorchester
Holger Koch - Staatsorchester Stuttgart
Eva-Maria Schäfer - Staatsorchester Stuttgart
Lilian Heere - Staatsorchester Stuttgart
Kirsten Frantz - Staatsorchester Stuttgart
Veronika Unger - Staatsorchester Stuttgart

Viola
Madeleine Przybyl - Staatsorchester Stuttgart
Alexander Akimov - Staatsorchester Stuttgart

Violoncello
Panu Sundqvist - SWR Symphonieorchester
Philipp Körner - Staatsorchester Stuttgart
Doris Erdmann - Staatsorchester Stuttgart

Kontrabass
Benedikt Büscher - Staatsorchester Stuttgart

Flöte
Stephanie Winker - HfMDK Frankfurt
Nele Lamersdorf - Stuttgart Philharmoniker

Oboe
Ulrike Below - Staatsorchester Stuttgart

Klarinette
Stefanie Faber - Staatsorchester Stuttgart
Peter Fellhauer - Stuttgarter Philharmoniker

Fagott
Marc Engelhardt - HMDK Stuttgart

Harfe
Frederike Wagner - Staatsorchester Stuttgart

Horn
Christina Heckmann - Staatsorchester Stuttgart

Posaune
Bernhard Leitz - Staatsorchester Stuttgart

Gitarre
Jonas Khalil - Gast

Klavier
Cornelius Meister - Staatsorchester Stuttgart
5. Vergangene und aktuell ausgebuchte Termine
01. Mai // Galerie Valentien // ausgebucht
04. Mai // Württembergischer Kunstverein // ausgebucht
07. Mai // Galerie Valentien // ausgebucht
07. Mai // diconium Digital Garage // ausgebucht
08. Mai // Flughafen Stuttgart // ausgebucht
09. Mai // Galerie Valentien // ausgebucht
11. Mai // Württembergischer Kunstverein // ausgebucht
12. Mai // Staatsgalerie //ausgebucht
13. Mai // Steinway & Sons Stuttgart // ausgebucht
14. Mai // IHK Weinberghäuschen // ausgebucht
15. Mai // Rooftop Villa RiWa // ausgebucht
15. Mai // Galerie Valentien // ausgebucht
17. Mai // Hafen Stuttgart // ausgebucht
18. Mai // IHK Weinberghäuschen // ausgebucht
18. Mai // Württembergischer Kunstverein // ausgebucht
19. Mai // Staatsgalerie // ausgebucht
20. Mai // Galerie Valentien // ausgebucht
20. Mai // diconium Digital Garage // ausgebucht
21. Mai // Hafen Stuttgart // ausgebucht
22. Mai // Galerie Valentien // ausgebucht
22. Mai // Rooftop Villa RiWa // ausgebucht
24. Mai // Flughafen Stuttgart // ausgebucht
25. Mai // Württembergischer Kunstverein // ausgebucht
26. Mai // IHK Weinberghäuschen // ausgebucht
26. Mai // Tanzstudio Cielo // ausgebucht
26. Mai // Staatsgalerie // ausgebucht
26. Mai // Haus der Musik im Fruchtkasten // ausgebucht
26. Mai // Rooftop Villa RiWa // ausgebucht
27. Mai // Tanzstudio Cielo // ausgebucht
27. Mai // ITO Raum // ausgebucht
27. Mai // diconium Digital Garage // ausgebucht
28. Mai // Der Reyerhof // ausgebucht
28. Mai // IHK Weinberghäuschen // ausgebucht
29. Mai // Haus der Musik im Fruchtkasten // ausgebucht
29. Mai // Galerie Valentien // ausgebucht
01. Juni // Hafen Stuttgart //
02. Juni // Haus der Musik im Fruchtkasten // ausgebucht
03. Juni // Villa Reitzenstein //
03. Juni // InfoTurmStuttgart ITS // ausgebucht
04. Juni // InfoTurmStuttgart ITS // ausgebucht
05. Juni // ITO Raum // ausgebucht
06. Juni // ITO Raum // ausgebucht
06. Juni // Galerie Valentien // ausgebucht
08. Juni // Württembergischer Kunstverein // ausgebucht
09. Juni // Staatsgalerie // ausgebucht
09. Juni // diconium // ausgebucht
12. Juni // Rooftop Villa RiWa // ausgebucht
13. Juni // Rooftop Villa RiWa // ausgebucht
15. Juni // Mercedes Benz Museum // ausgebucht
16. Juni // Mercedes benz Museum // ausgebucht
18. Juni // Rooftop Villa RiWa // ausgebucht
18. Juni // Der Reyerhof // ausgebucht
19. Juni // Fruchtkasten // ausgebucht
20. Juni // Tango Salon Stuttgart // ausgebucht
21. Juni // Tango Salon Stuttgart // ausgebucht
22. Juni // Württembergischer Kunstverein // ausgebucht
23. Juni // Staatsgalerie // ausgebucht
23. Juni // IHK Weinberghäuschen // ausgebucht
23. Juni // Galerie Valentien // ausgebucht
25. Juni // IHK Weinbrghäuschen // ausgebucht
25. Juni // Reyerhof Möhringen // ausgebucht
26. Juni // Fruchtkasten // ausgebucht
29. Juni // Fruchtkasten // ausgebucht
30. Juni // Fruchtkasten // ausgebucht
01. Juli // Reyerhof Möhringen // ausgebucht
02. Juli // Galerie Valentien // ausgebucht
06. Juli // Musikhochschule Stuttgart // ausgebucht
07. Juli // Staatsgalerie // ausgebucht
08. Juli // Villa Reitzenstein // ausgebucht
09. Juli // Musikhochschule Stuttgart // ausgebucht
13. Juli // Württembergischer Kunstverein // ausgebucht
18. Juli // SENFT Destillerie, Salem // ausgebucht
18. Juli // L wie Materie, Salem // ausgebucht
19. Juli // L wie Materie, Salem // ausgebucht



1:1 Concert selbst veranstalten?

Falls auch Sie oder Ihr Haus sich der Aktion anschließen möchte(n) finden sie auf der Seite www.1to1concerts.de alle Ansprechpartner und Anleitungen, die Sie dafür benötigen. Gerne können Sie aber auch bei uns direkt nachfragen und wir beantworten alle Fragen.

Kontakt:
Staatsoper Stuttgart
oper@staatstheater-stuttgart.de

Sharing is caring

Teilen Sie ihre Erfahrungen unter dem Hashtag #1to1concerts in den sozialen Medien!
Amy Norrington, Violoncello:
The 1:1 experience was for me one of the most intense and profound performing experiences ever! Each person who entered into my cave (I was playing in a wine cellar) brought a new atmosphere and personality of course. This made me so aware of the importance in the role of the audience. It brought me closer to or reminded me of what a performance is for, and that as musicians, we are trying to reach people directly and to move them and to share in a live, personal exchange helped by the music. Me and my one audience member were on the same level and were both giving and taking. I can highly recommend it to musicians and to audience alike!! Just wonderful!!


Felix Winker, Horn:
Ich habe die Verantwortung für die Qualität der Begegnung sehr stark wahrgenommen - wir Musiker setzen ja durch unsere innere Ruhe und Sicherheit die Atmosphäre für den Hörer. Dabei haben mir die fast ritualisierten Abläufe geholfen. Es war ein wirklich starkes Erlebnis.


Laura Ruiz Ferreres, Klarinette:
Wir müssen sehr offen sein in dieser Situation, und den Hörer wirklich wahrnehmen. Es war sehr besonders für mich, für meinen Hörer / meine Hörerin ein Stück auszuwählen, das ich ihm wirklich widmen wollte. Es fordert uns nicht nur musikalisch, sondern auch auf einer menschlichen oder seelischen Ebene. Ich habe diese Konzerte geliebt!

Stephanie Winker, Querflöte:
Sehr berührend war der anfängliche Blickkontakt: Nach einer Weile begann etwas zu schmelzen in uns, und ich hatte das Gefühl ganz tief in die Seele meines Gegenübers zu schauen. Unglaublich, was sich dort manchmal an Trauer, aber auch Frieden gefunden hat. Ich war erstaunt und glücklich darüber, wie wenig Aufmerksamkeit die technische Ausführung meiner Stücke in diesen Momenten auf sich zog. Ich war ganz bei der Kommunikation mit meinem Hörer und habe mich wieder stark verbunden gefühlt mit dem Grund, weshalb wir überhaupt musizieren. Die Konzerte haben mir viel Energie gegeben.

Anne Wiechmann-Milatz, Viola:
Die 1:1 Konzerte zu spielen erlebte ich als sehr berührend. Durch den schweigenden Beginn, der von einem tiefen Blickkontakt geprägt ist, dem man sich nicht entziehen kann und der eine sehr besondere Beziehung zwischen Spieler und Hörer entstehen läßt, entwickelt sich das Spielen des Stückes sehr spontan. Ich spielte mehrmals das Präludium aus der 1. Suite von Johann Sebastian Bach und mal sind wir glücklich lachend auseinander gegangen, mal ernst und nachdenklich und ein Mal haben wir uns beide weinend verabschiedet. Es ist für beide Seiten eine tolle Erfahrung, Musik zu erleben.


Moritz Winker, Fagott:
Einer meiner Hörer hat geweint, ein anderer hat sich nachher in einem Brief bei mir bedankt. Sicher ist: Diese Konzerte lassen einen nicht kalt.



Johannes Schmalzl, Gastgeber:
Wir freuen uns, dass wir als Gastgeber bei dieser ganz außergewöhnlichen Art eines Konzerts unterstützen können. Musik ist und bleibt – gerade in schwierigen Zeiten – ein Mittel des Trosts, der Entspannung, der Freude. Dieses Erlebnis schafft einen Moment von großer Emotionalität und beschert dem Zuschauer einen unvergesslichen, einzigartigen Moment.

Andreas Siegmund, Gastgeber:
Als Vermittler durfte ich viele emotional bewegende Begegnungen erleben: intime Begegnungen zwischen zwei Menschen, die sich vorher nicht kannten und doch für einen Moment zu einer Einheit wurden. Begegnungen von Menschen mit Musik, wie sie sie noch nie erlebt hatten. Die Magie des Moments – so kurz er auch sein mag – wirkt sehr lange nach.

Dagmar Streibl, Gastgeberin:
Neugierig und aufgeregt habe ich mich auf das Abenteuer als Vermittlerin für die spannende Begegnung zwischen Menschen und Musik bei einem 1:1 Konzert eingelassen, ohne vorher etwas über Marina Abramovic gehört zu haben. Das Ergebnis war einfach grandios, traumhaft, berührend und emotional. Künstler, Gäste und mich machte es gleichermaßen besinnlich, sprachlos, ergriffen, nachdenklich, erstaunt, bedächtig, verwundert und dankbar.