Katherine Manley

Sopran

Katherine Manley, Sopran, studierte an der Royal Scottish Academy of Music & Drama, Glasgow und an der Benjamin Britten International Opera School am Royal College of Music, London. Sie war die Protagonistin in Michel von der Aas Mono-Oper BlankOut, die sie in einer Produktion der Oper Helsinki auf Festivals in Helsinki, Peking und Herrenhausen sang. In der Uraufführung Michel van der Aasʼ Sunken Garden an der English National Opera verkörperte sie die die weibliche Hauptrolle und gastierte mit dieser Produktion am Concertgebouw Amsterdam, an der Essener Philharmonie sowie an der Dallas Opera. Eine enge Partnerschaft verbindet sie mit dem irischen Komponisten Donnacha Dennehy, dessen Opern The Last Hotel, The Hunger und Alarm Will Sound sie beim Edinburgh Festival, am Covent Garden, in New York, Washington und St. Louis sang. Des Weiteren ist Alte Musik ein Schwerpunkt für Katherine Manley. So sang sie Creuse in Charpentiers Médée, Belinda in Henry Purcells Dido und Äneas, Monteverdis Poppea, Proserpina in Monteverdis Orfeo, Oriana in Händels Amadigi, Purcells Fairy Queen sowie Händels Pastor Fido und Joshua. Nach ihrem Debüt an der Staatsoper Stuttgart als Pat Nixon in Nixon in China 2018/19 kehrt Katherine Manley 2020/21 als Maria Magdalena in der Neuinszenierung Jesus Christ Superstar / Miserere an die Staatsoper Stuttgart zurück.