Rita Kaufmann

Pianistin

Rita Kaufmann, Pianistin, studierte Klavier am Salzburger Mozarteum sowie Liedbegleitung und Kammermusik an der Royal Academy of Music in London. Ihr erstes Festengagement führte sie ans Theater Regensburg. 2004 wechselte sie ans Staatstheater Nürnberg zunächst als Solorepetitorin, ab 2008 als Studienleiterin. Als Liedbegleiterin und Kammermusikpartnerin gastiert Kaufmann regelmäßig beim Internationalen Kammermusikfestival Nürnberg und beim Festival Fränkischer Sommer. Zudem übernahm sie musikalische Assistenzen für Opernproduktionen in Lissabon (Das Rheingold) und in San Diego (Der Rosenkavalier). Solistisch war Rita Kaufmann 2011 in den Produktionen Vasos Communicantes mit Solostücken von Johann Sebastian Bach sowie 2013 im Faust-Ballettabend mit Musik von Lera Auerbach am Staatstheater Nürnberg auf der Bühne zu erleben. Seit 2003 wird sie regelmäßig zu Meisterklassen für Lied und Operngestaltung ans China Conservatory, Peking eigeladen. 2016 ernannte die Royal Academy of Music, London Kaufmann zur Associate der Academy(ARAM). 2016 übernahm sie den besonders virtuosen Solopart in Messiaens Turangalîla-Sinfonie mit der Staatsphilharmonie Nürnberg unter der Leitung von Simone Young. 2019 debütierte sie bei einem Liederabend im Wiener Musikverein. Seit 2018 ist Rita Kaufmann als Stv. Studienleiterin an der Staatsoper Stuttgart engagiert und hat einen Lehrauftrag an der Stuttgarter Musikhochschule. 2020/21 spielt sie beim 1. Kammerkonzert mit.