#joinusathome

Unter dem Motto #joinusathome hat das JOiN während der Zeit, in der das Theater geschlossen bleiben musste, verschiedene Online-Angebote erstellt – mal für Kinder, mal für Jugendliche, mal für Familien: Zum Anschauen, zum Erkunden und zum Selber-Machen.

Wenn Sie oder ihr weitere Ideen oder Wünsche habt, kontaktiert uns unter join@staatstheater-stuttgart.de!
Digitalpartner der Staatsoper Stuttgart
Streams

ON_THE_LINE

Hier zeigen wir Ihnen und euch die digitale Musiktheater-Produktion „on_the_line“ mit und für Jugendliche! Viel Vergnügen!


ON_THE_LINE
Kompositorische Betreuung: Julian Siffert
Szenische Realisation: Severin Gmünder
Dramaturgie: Rebekka Meyer
Videodesign: Robert Seidel

Uraufführung am 1. Juni 2018 im Kammertheater Stuttgart
on_the_line wurde 2018 mit dem Preis des Kindermedienlandes Baden-Württemberg ausgezeichnet

Haben Sie oder ihr Interesse an einer bestimmten Produktion des JOiN oder der Staatsoper und/oder Begleitmaterial? Sprechen Sie uns an unter join@staatstheater-stuttgart.de!
Stimm-Coaching
Was gilt es zu beachten, wenn man selber einmal Opernsänger*in sein will? Der Leiter des ARTUS-Projektchors Benjamin Hartmann zeigt euch, wie man sich vor dem Singen richtig aufwärmt.
Musiker*innen und ihre Instrumente
Triangel
Harfe
Violine und Viola
Trompeten-Familie
Was machen eigentlich ...
Im Opernhaus wird nicht nur auf, sondern auch hinter, neben, vor und unter der Bühne gearbeitet! Hier stellen wir euch typische Theaterberufe vor – schaut immer mal wieder rein, neue Videos sind schon unterwegs!

Die Filme "Ton- und Videotechniker*innen", "Beleuchter*innen" und "Bühnentechniker*innen" entstanden im Rahmen des eigenständigen FSJ-Projektes von Carina Herrle und Nils Pieper in der Spielzeit 2018/19. Wir danken ihnen für die Bereitstellung dieser Videos für unsere Website.
... Ton- und Videotechniker*innen?
... Bühnentechniker*innen?
... Beleuchter*innen?
Näh-Tutorial
Das kleine "Ich-bin-ich" nähen
Häkel-Tutorial
Teil 1: Die Grundlagen des Häkelns
Teil 3: Nasenmaske häkeln
Teil 2: Lamm-Eierwärmer häkeln
Digitales Vermittlungsangebot
In besonderen Zeiten machen wir euch ein besonderes Angebot: Passend zum jeweils aktuellen Streaming-Angebot der Staatsoper stellen wir euch kleine Aufgaben und Denkanstöße zur Verfügung – inszenierungsspezifisch und auf einzelne Aspekte fokussiert. Ihr könnt das gemeinsam mit euren Lehrer*innen mit der ganzen Klasse machen oder ihr nutzt die freie Zeit zuhause für ein individuelles Opernabenteuer.

Virtuelle Nachgespräche

Anstatt der persönlichen Nachgespräche, die wir in Nicht-Corona-Zeiten in Schulklassen oder nach Opernvorstellungen machen, bieten wir euch an, virtuell mit uns ins Gespräch zu kommen und über die jeweilige Opernproduktion mit uns zu diskutieren – via Skype, Zoom oder einem anderen Anbieter eurer Wahl, one-on-one oder in der Gruppe zu verabredeten Terminen. Wer weiß – vielleicht können wir auch mit dem einen oder anderen Stargast aufwarten! Bitte schreibt uns unter join@staatstheater-stuttgart.de – wir antworten innerhalb von 24 Stunden.

Instagram-Challenge

Immer wieder starten wir außerdem eine Instagram-Challenge! Folgt uns auf Instagram für Einzelheiten.

Folgt uns in den sozialen Medien!

Hörspiel: Das Lamm, das zum Essen kam
Das Lamm das zum Essen kam
Jetzt anhören
Ein Hörspiel nach dem Sitzkissenkonzert Das Lamm, das zum Essen kam von Elena Tzavara

Nach dem gleichnamigen Buch von Steve Smallman, Joëlle Dreidemy und Therese Hochhuth
in deutscher Sprache

Der hungrige Wolf bereitet gerade sein traditionelles Eintopf-Rezept vor, als plötzlich ein Lamm vor seiner Tür steht. Der Wolf gerät ganz durcheinander: Was tun, wenn einen das Abendessen lieb anlächelt und um den Hals fällt? Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und Verantwortung wird am Ende mit einem ganz ausgezeichneten Gemüse-Eintopf gekrönt!

Dieses Hörspiel entstand im Rahmen des eigenständigen FSJ-Projektes von Leonie Sauermann und Tim Schneider in der Spielzeit 2019/20.

Das Lamm, das zum Essen kam
Sprecher und Kontrabass: Lars Jakob und Manuel Schattel
Erzähler: Mark Lorenz Kysela
Hörspielfassung: Leonie Sauermann und Tim Schneider
Ton und Schnitt: Florian Kontny
Eine Produktion des JOiN
Das könnte Euch auch gefallen
Grüße vom Internationalen Opernstudio