2. Liedkonzert

Beate Ritter / Virginie Déjos

Beate Ritter und Virginie Déjos präsentieren ein buntes deutsch-französisches Programm mit bekannten und weniger bekannten Werken von Franz Schubert, Hugo Wolf, Richard Strauss, Darius Milhaud, Claude Debussy und Lili Boulanger.
In Zusammenarbeit mit der
Internationalen Hugo-Wolf-Akademie
Dauer
ca. 1 h 45 min inkl. Pause
Mit Beate Ritter (Gesang) und Virginie Déjos (Klavier).

Dez 2022
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schloßgarten 6, 70173 Stuttgart

Mi
21
19:30
Opernhaus, Foyer I. Rang
Besetzung
In Zusammenarbeit mit der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie
Programm
Franz Schubert (1797 - 1828)
An die Musik
Seligkeit
Auf dem Wasser zu singen
Du bist die Ruh’

Darius Milhaud (1892 - 1974)
Chanson de Ronsard
I A Une Fontaine
II A Cupidon
III Tais-Toi, Babillarde

Hugo Wolf (1860 - 1903)
Mörike-Lieder
I Er ist’s (N°6)
II Das Verlassene Mägdlein (N°7)
III Elfenlied (N°16)
IV Nixe Binsefuß (N° 45)

Claude Debussy
La Danse de Puck

Claude Debussy (1862 - 1918)
Quatre Chansons de Jeunesse
I Pantomime
II Clair De Lune
III Pierrot
IV Apparition

PAUSE
Lili Boulanger (1893 - 1918)
Clairières dans le ciel
I Elle était descendue au bas de la prairie
II Elle est gravement gaie
III Un poète disait
IV Vous m’avez regardé avec toute votre âme

Claude Debussy
Voiles

Richard Strauss (1864 - 1949)
Brentano-Lieder
I An die Nacht
II Ich wollt ein Sträusslein binden
III Säusle, liebe Myrthe
IV Als mir dein Lied erklang
V Amor
Beate Ritter
Beate Ritter, Sopran, geboren in Österreich, studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und am Konservatorium Wien. 2009 erhielt sie den Publikumspreis beim „Klassik Mania“-Wettbewerb in Wien und gab ihr Operndebüt am Theater an der Wien als Yniold in Pélleas et Mélisande. 2010 debütierte sie an der Volksoper Wien als Blonde (Die Entführung aus dem Serail), 2010 bis 2018 sang sie dort als Ensemblemitglied Partien wie Adele in Die Fledermaus, Frasquita in Carmen, Paquette in Candide, Rosina in Der Barbier von Sevilla, Johanna in Sweeney Todd und Belotte in Madame Pompadour. Alleine an der Volksoper sang sie über hundert Mal die Rolle der Königin der Nacht in Die Zauberflöte. Opern- sowie Konzertengagements führten sie bereits in die Schweiz, nach Deutschland, in die Niederlande, nach Frankreich, nach Italien, nach Korea und nach New York. Zudem wirkte sie bei Produktionen mit der Konzertvereinigung Staatsopernchor Wien u. a. bei den Salzburger Festspielen (etwa in Nonos Al gran sole carico d’amore) mit. 2017 war sie in der Titelpartie von Lakmé an der Malmö Opera, 2019 als Olympia (Les Contes d‘Hoffmann) an der Opéra de Lausanne zu Gast. Seit 2018/19 ist Beate Ritter Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart und sang hier u. a. Königin der Nacht (Die Zauberflöte), Gilda (Rigoletto), Zerbinetta (Ariadne auf Naxos, konzertant), Sophie (Der Rosenkavalier, konzertant) und Adele (Die Fledermaus). 2022/23 ist sie als Waldvogel (Siegfried), als Sophie (Werther), als Engel (Saint François d'Assise) und als Amour und La Folie (Platée) an der Staatsoper Stuttgart zu erleben. Zudem gestaltet sie das 2. Liedkonzert.
Foto: Matthias Baus