Maria Theresa Ullrich

Mezzosopran

Maria Theresa Ullrich, Mezzosopran, in Bonn geboren, studierte dort Romanistik und Komparatistik sowie Gesang am Bergischen Gesangsinstitut in Gummersbach. Von 1998 bis 2006 war sie Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart, wo sie u. a. als Polina in Pique Dame, als Wellgunde in Das Rheingold, als Grimgerde in Die Walküre, als Page in Salome, als Rosina in Il barbiere di Siviglia, als Annio in La clemenza di Tito, als Cherubino in Le nozze di Figaro und als Emilia in Otello zu erleben war. Ihr Repertoire umfasst auch Werke zeitgenössischer Komponisten wie Péter Eötvös, unter dessen Leitung sie die Partie der Harper Pitt in dessen Oper Angels in Amerika beim Holland Festival sang. Es kam zur Zusammenarbeit mit Dirigenten und Regisseuren wie Lothar Zagrosek, Nicola Luisotti, Roy Goodman, Nicholas Kok und Steven Sloane, Martin Kušej, Peter Konwitschny, Hans Neuenfels und Anouk Nicklisch. Gastengagements führten sie u. a. an die Opernhäuser in Zürich, Amsterdam, Klagenfurt, Regensburg, Mannheim und Montepulciano. Seit 2014/15 ist sie wieder Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart und übernahm hier Partien wie Neris (Medea), Suzuki (Madama Butterfly) und Xenias Amme / Die Mutter des Selbstmörders (BORIS). 2020/21 wirkt Maria Theresa Ullrich als Die Libelle (Verzauberte Welt) und als Zweite Dame (Die Zauberflöte) mit. Zudem gestaltet sie das 2. Liedkonzert.
© Matthias Baus
Die Zauberflöte Zweite Dame (Sängerin)