Mellizo Doble

Anstelle von "La Fiesta"

von Israel Galván/Niño de Elche
Israel Galván Company
Mellizo Doble ist ein Dialog, eine intensive Begegnung zwischen Tanz und Gesang. Mit Israel Galván und Niño de Elche kommen zwei der außergewöhnlichsten Künstler Spaniens auf die Bühne des Stuttgarter Opernhauses. Gemeinsam loten sie die Grenzen des Flamenco neu aus: Sie führen die für den Flamenco typischen Mittel des Gesangs und des Tanzes weit über das Gewohnte hinaus, fragen nach der Verwandtschaft von Maschine und Körper, und erobern den Flamenco als Feld grenzenloser subjektiver Expressivität jenseits exotischer und kolonialer Klischees. Die Staatsoper Stuttgart zeigt diese neueste Kreation Israel Galváns gemeinsam mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart anlässlich der aktuellen Ausstellung Actually, the Dead Are Not Dead. Una forma de ser.

Die Ausstellung untersucht die politischen und emanzipatorischen Dimensionen des Festes: ein Thema das gerade in dieser Zeit von großer Brisanz ist. Dabei geht sie insbesondere ästhetischen und poetischen Formen nach, die im Umfeld der Subkulturen der Roma, des Flamencos und der Bohèmes entstanden sind.

Mellizo Doble ersetzt das ursprünglich geplante Gastspiel von Israel Galváns Produktion La Fiesta, das aufgrund der aktuell verschärften Reisebeschränkungen nicht gezeigt werden kann.

Eine Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart

Ort
Opernhaus
Gastspiel in Stuttgart
31. Oktober und 1. November 2020

In Kooperation mit
Okt 2020
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Sa
31
19:00
Opernhaus
- / - / - / - / 38 / 47 / 57 / 66 €
Besetzung
Nov 2020
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

So
1
18:00
Opernhaus
9 / 16 / 23,50 / 31 / 38 / 47 / 57 / 66 €
Besetzung
Konzept, Künstlerische Leitung und Choreografie Israel Galván
Konzept, Choreographie und Tanz Israel Galván
Konzept, Musik und Gesang Niño de Elche