Martin Muehle

Sänger Gast

Martin Muehle, Tenor, wurde in Porto Alegre in Brasilien geboren und studierte an der Musikhochschule in Lübeck. Von 2013 bis 2015 war er Mitglied des Ensembles am Nationaltheater Mannheim. Seine Gastengagements umfassen Manrico (Il Trovatore) am Theater Bern und an der Seattle Opera, Don José an der Staatsoper Hamburg, dem Theater Bern und bei den Bregenzer Festspielen, Maurizio (Adriana Lecouvreur)  am Teatro Massimo di Palermo, Pollione und Lohengrin am Theater St. Gallen, Faust (Mefistofele) am Theater Freiburg und Des Grieux (Manon Lescaut) in São Paolo. Zu seinen jüngsten Höhepunkten zählen u.a. sein Debüt am Gran Teatre del Liceu als Turiddu (Cavalleria rusticana) und Canio (Pagliacci) ebenso wie seine Rückkehr als Andrea Chénier an die Deutsche Oper Berlin. 2020/21 gab Martin Muehle sein Rollendebüt in der Titelpartie von Otelloan der Staatsoper Hannover und kehrte als Calaf (Turandot) an die Deutsche Oper Berlin, als Andrea Chénier an das Nationaltheater Prag und als Don José (Carmen) an die Oper Köln sowie als Pollione (Norma) an das Konzert Theater Bern zurück. In letzterer Partie sowie als Mario Cavaradossi (Tosca) debütiert Martin Muehle 2021/22 an der Staatsoper Stuttgart.