2. Kammerkonzert

Licht und Schatten

Werke von Louis Spohr, Richard Strauss, Franz Hasenöhrl, Ludwig Thuille
Louis Spohr Streichsextett C-Dur op. 140
Richard Strauss / Franz Hasenöhrl Till Eulenspiegel einmal anders!
Richard Strauss Rosenkavalier-Ouvertüre für Kammerensemble
Ludwig Thuille Sextett B-Dur op. 6 für Bläserquintett und Klavier

Der Lichtstrahl, den die Musikgeschichte auf einzelne Komponisten wirft, entspringt der jeweiligen Gegenwart, die die Geschichte schreibt. Ob ein Komponist im Licht oder Schatten der Musikwelt steht, unterliegt dem Wandel der Zeit, wie im Fall von Louis Spohr. Er war nicht nur ein angesehener Dirigent und neben Niccolò Paganini einer der größten Geigenvirtuosen seiner Zeit, sondern auch ein hochgeschätzter Komponist. Nach seinem Tod geriet der vielseitig begabte Künstler jedoch allmählich in Vergessenheit. Auch Ludwig Thuille genoss zu Lebzeiten ein hohes Ansehen, vor allem als Musikpädagoge und zentrale Figur der „Münchner Schule“. Als Komponist steht er heute im Schatten seiner Zeitgenossen Gustav Mahler und Richard Strauss. Letzterer hingegen, mit dem Thuille eine lange Freundschaft verband, hat bis heute seinen Stammplatz im Opern- und Konzertrepertoire. Beide Welten begegnen einander in diesem Konzert, mit dem Cornelius Meister und Mitglieder des Staatsorchesters Stuttgart nicht nur Raritäten der Musikgeschichte präsentieren, sondern auch die Erfolgswerke „Till Eulenspiegel“ und „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss in einem neuen, kammermusikalischen Licht erstrahlen lassen.

Mit Natia Wiedmann, Nicola Wiedmann, Madeleine Przybyl, Hedwig Gruber, Olivier Marger, Doris Erdmann, Kathrin Scheytt, Reimer Kühn, Ulrich Hermann, Nathanaël Carré, Michael Kiefer, Michael Rathgeber u. a.
Klavier Cornelius Meister
Jan 2022
https://www.staatsoperstuttgart.de Staatsoper Stuttgart Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart

Mi
5
Liederhalle (Mozartsaal)
16 €
Besetzung