Andrew Bogard

Bassbariton

Andrew Bogard, Bass, stammt aus Ohio und studierte am Curtis Institute of Music in Philadelphia und an der Juilliard School in New York. Er ist Gewinner mehrerer internationaler Gesangswettbewerbe. Bogard gastierte u. a. als als Erster Priester und Zweiter Geharnischter in Die Zauberflöte, als Abt in Brittens Curlew River am Ballet Opera Pantomime in Montreal, als Dr. Reischmann in Henzes Elegie für junge Liebende und als Méphistophélès in Gounods Faust am Curtis Opera Theater. Zu seinem Repertoire gehören Partien wie Nick Shadow in The Rake's Progress, Alidoro in La Cenerentola und Dulcamara in L'elisir d'amore. Im Konzertbereich sang Andrew Bogard u. a. Jesus in Bachs Matthäuspassion, das Bass-Solo in Händels Messiah sowie Raphael und Adam in Haydns Schöpfung. Als Emerging Artist der Opera Philadelphia sang Andrew Bogard den Dottore in La traviata und als Young Artist der Palm Beach Opera Lakai und Truffaldino in Ariadne auf Naxos. 2015 war er Stipendiat der Académie Mozart des Festival d'Aix-en-Provence. 2017/18 war er Mitglied des Young Artist Program der Washington National Opera und sang die Titelrolle in Le nozze di Figaro und Leporello in Don Giovanni. Seit 2018/19 ist Andrew Bogard Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart und sang hier bereits u.a. Schaunard (La Bohème), Zuniga (Carmen) und Marchese d'Obigny (La traviata).
© Matthias Baus